Aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 13.04.2005


Lauffieber grassiert auch in Freiberg

Interesse an Bürgerfest-Lauf ist groß

FREIBERG (tiwi) - Sehr zufrieden sind die Leichtathletikgemeinschaft (LG) und die Stadt Freiberg mit der Resonanz auf den geplanten Bürgerfestlauf. Rund 25 Interessierte kamen am Montagabend zum ersten Treffen. Und alle versprachen, kräftig mit zu helfen.

Männer, Frauen, Jüngere, Ältere, trainierte Läufer und solche, die es noch werden wollen, fanden sich in der Stadiongaststätte ein, um einen Organisationsstab zu bilden. Denn auch wenn der erste Bürgerfestlauf erst im Juli 2006 stattfinden soll, muss mit den Vorbereitungen schon jetzt begonnen werden. Schließlich gibt es eine Menge zu tun, bis der erste Startschuss fallen kann.

Volksläufe boomen

Dass Volksläufe immer beliebter werden, zeigen die enormen Teilnehmerzahlen bei den Veranstaltungen, die schon seit Jahren rund um Freiberg stattfinden. Ob Bietigheimer Silvesterlauf, Ludwigsburger Citylauf, Pleidelsheimer Süwag-Lauf, Kornwestheimer Stadtlauf, Murrer Volkslauf oder Bottwartal-Marathon - überall gehen Jahr für Jahr hunderte Sportler an den Start. Das Lauffieber soll nun auch Freiberg erfassen. Dass die Ersten schon infiziert sind, zeigte sich, beim Treffen am Montagabend.

Unterstützung erforderlich

Bürgermeister Ralf Maier-Geißer sowie Martin Hampp und Uwe Luckscheiter von der LG freuten sich natürlich, dass so viele Interessierte gekommen waren. Denn ohne tatkräftige Unterstützung könnten Stadt und Verein so eine Veranstaltung nicht schultern.
Beim ersten Treffen wurden alle organisatorischen Aufgaben besprochen. Auch die geplante Laufstrecke wurde schon vorgestellt. Vorgesehen ist ein fünf Kilometer langer Rundkurs, der entweder ein- oder zweimal durchlaufen werden muss. Kon¬kret: Es wird einen Fünf- und einen Zehn-Kilometer-Bürgerfestlauf geben.
Die Organisatoren gehen davon aus, dass viele Freiberger an diesem neuen Volkslauf teilnehmen wollen. Für passionierte Läufer ist das ja auch kein Problem. Doch was machen Neueinsteiger, die bisher noch nicht trainiert haben? Für sie sollen im Vorfeld regelmäßige Trainingsläufe stattfinden. Und da Sport gemeinsam bekanntlich mehr Spaß macht, wird eine Laufgruppe ins Leben gerufen. Das Ziel: Bis zum ersten Bürgerfestlauf sollen alle, die sich dieser Gruppe anschließen, topfit sein.

Erster Schnupperlauf im Mai

Für alle, die schon Lauferfahrung mitbringen, wird es Anfang Mai einen Schnupperlauf geben, bei dem die vorgesehene Strecke einmal ausprobiert werden kann. Nähere Infos dazu sind kurz zuvor in der Ludwigsburger Kreiszeitung zu finden.
Doch nicht nur die Sportler müssen sich auf den ersten Bürgerfestlauf schon jetzt vorbereiten. Auch der neu gegründete Organisationsstab muss sich ranhalten. Der Termin für das nächste Treffen steht bereits fest: Am Montag, 30. Mai, wird sich das Gremium wieder um 19 Uhr in der Stadiongaststätte treffen. An diesem Abend wird die Arbeit dann schon konkreter. Die Grundzüge der Organisation sollen festgelegt und entsprechende Arbeitsgruppen gebildet werden.

Weitere Lauf-Fans willkommen

Natürlich seien auch weitere Mithelfer willkommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Freiberg. Wer Lust und Zeit hat, sich bei der Organisation des Bürgerfestlaufes einzubringen, der kann beim zweiten Treffen durchaus noch einsteigen. Die Verantwortlichen würden sich freuen, wenn noch mehr Freiberger mitwirken möchten.
0