Aus der Bietigheimer Zeitung vom 25.03.2006


Auftakt zum ersten Bürgerfestlauf

Schnuppertraining am Montag mit erfahrenen Läufern

FREIBERG (bz) - Im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum erstmalig in diesem Jahr am Freitag, 21. Juli, stattfindenden "Freiberger Bürgerfestlauf" konnten vergangene Woche im Prisma in Freiberg am Neckar den Vorträgen zwei namhafter Referenten gelauscht werden.

Rund 50 Interessenten ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen und folgten nach den Begrüßungsworten von Freibergs Bürgermeister Ralf Maier-Geißer gespannt dem ersten Vortrag von Milko Hess, Sportphysiotherapheut aus Bietigheim-Bissingen zur Frage "Muss jeder Hobbyläufer ein Leistungssportler sein?". Hess beleuchtete die Entwicklung des Laufsports, der "die schönste Nebensache der Welt" sei.
Fortführend über wichtige Laufregeln und die richtigen Alternativsportarten zum Laufsport kam er zum Schluss seines Vortrages zum Zusammenwirken von Kopf und der Psyche als Laufmotor.
Als zweiter Referent beschäftigte sich Dr. Pavel Dolezel, Facharzt für Allgemein- und Sportmedizin ebenfalls aus Bietigheim-Bissingen, in seinem Vortrag mehr mit den medizinischen Gesichtspunkten des Laufsports. Eine Vielzahl von anschaulichen Erklärungen zeigte, welche positiven Veränderungen und Auswirkungen regelmäßige aktive Sportbetätigung zum Beispiel in Form von Laufsport für den einzelnen Menschen mit sich bringe.
Für die Besucher war sehr eindrucksvoll, dass durch regelmäßige kontinuierliche sportliche Betätigung das biologische Altern im Vergleich zum körperlichen Altern deutlich verlangsamt werden könne. So sei es theoretisch schon möglich, dass ein Mensch bei einem körperlichen Alter von 60 Jahren, biologisch von seiner Leistungsfähigkeit und Kondition auf dem Stand eines 40-jährigen Menschens sein könne.
Natürlich durften in diesem Zusammenhang aber auch nicht die Folgen und Risiken des falschen oder zu vielen Trainings, des verfrühten Träiningsbeginns, insbesondere nach Viruserkrankungen wie Grippe und einfachem Schnupfen oder fehlender Ruhe-und Regenerationszeiten für den Körper nach einem ausgiebigen Training oder Wettkampf fehlen.
Wer Lust und Geschmack daran gefunden hat, aktiv in den Laufsport einzusteigen, kann dies bereits am kommenden Montag, dem 27. März, in Freiberg tun: An diesem Tag findet, ohne Zeitdruck und Wettkampf, ein weiterer Schnupperlauf zum "1. Freiberger Bürgerfestlauf" statt.
In einem lockeren Lauftraining zusammen mit erfahrenen Läufern wird die Original-Strecke des Bürgerfestlaufes erkundet. Die komplette Laufstrecke umfasst zehn Kilometer, es gibt aber auch die Möglichkeit, bereits nach einer gelaufenen Runde (fünf Kilometer) in das Ziel einzulaufen.

INFO
Der Treffpunkt für diesen Schnupperlauf ist am Montag, 27. März, um 19.00 Uhr vor dem Rathaus in Freiberg. Weitere Informationen zu diesem Schnupperlauf wie auch zum gesamten "Freiberger Bürgerfestlauf" gibt es auf der neuen Internet-Homepage www.freiberger-buergerfestlauf.de, auf der man sich auch gleich online für den Wettkampf anmelden kann.
0